Immobilienbewertung

Bei der Immobilien- oder Grundstücksbewertung wird der Marktwert einer Immobilie ermittelt. Dies hilft Käufern und Verkäufern zu

In der Regel wird ein Sachverständiger hinzu geholt, der nach betriebswirtschaftlichen, juristischen und bautechnischen Standards eine Bewertung vornehmen kann. Es gibt in Deutschland drei Verfahren der Bewertung, die durch die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) normiert sind:

Das Vergleichswertverfahren, bei dem der Wert über einen Vergleich mit ähnlichen Objekten bestimmt wird. Das Ertragswertverfahren, bei dem der Wert hauptsächlich in Abhängigkeit vom erwirtschafteten Ertrag (bei Hotels, Mehrfamilienhäusern etc.) bestimmt wird. Das Sachwertverfahren, bei dem der Wert der Immobilie unabhängig vom Bodenwert ermittelt wird.

Zuletzt aktualisiert am 26.11.2015 von SweetHome GmbH.

Zurück