Bauamt

Grundsätzlich ist der Begriff weitläufig verbreitet und recht ungenau in seiner Bezeichnung. Es handelt sich hierbei um ein Bundes-, Landes- oder kommunales Amt, welches für die verschiedenen Bauangelegenheiten zuständig ist. Oft wird auch der Begriff Baubehörde verwendet. Zu unterscheiden ist zwischen den verschiedenen Bauämtern, wie beispielweise Straßenbauämter oder Hochbauämter. Je nach Art des Amtes können sie sowohl hoheitliche als auch fiskalische Aufgaben übernehmen. Für ein Bauvorhaben muss das jeweils zuständige Bauamt eine Baugenehmigung erteilen, dies gilt nicht nur für Neubauten, sondern auch für Veränderungen an bestehenden Bauten. Diese Baugenehmigung muss von dem Bauherrn/der Bauherrin beantragt werden, dabei sind die jeweiligen Baupläne einzureichen. Grundsätzlich darf mit dem Bau erst begonnen werden, wenn die entsprechende Baugenehmigung vorliegt. Nach Abschluss der Bauarbeiten führt das Bauamt eine Bauabnahme durch mit der die Benutzungsbewilligung erteilt wird.

Zuletzt aktualisiert am 26.11.2015 von SweetHome GmbH.

Zurück