Außenbereich

Unter dem Außenbereich versteht man Flächen und Grundstücke, die sich außerhalb von der zusammenhängenden Bebauung befinden. Die Bebaubarkeit dieser Flächen im Außenbereich wird im § 35 der Baugesetzbuches geregelt. Grundsätzlich dürfen in dem Außenbereich keine Bauwerke errichtet werden, allerdings gibt es Ausnahmen, die jedoch den privaten Bauherren nicht betreffen. Zu den klar definierten und nur wenigen Ausnahmen zählen beispielweise Maßnahmen, die Land- und Forstwirtschaft betreffen. So ist der Bau von Scheunen und Ställen zum Beispiel erlaubt. Es gibt gerade im Außenbereich nur wenige Ausnahmen, um einerseits der Landschaftszersiedlung entgegen zu wirken und andererseits um eventuellen Eingriffen in die Natur vorzubeugen. Mit dem Außenbereich wird eine Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes geschaffen. Darüber hinaus hat der Außenbereich auch viele ökologische Funktionen und dient der Erholung. Im Gegensatz zu dem Außenbereich steht der Innenbereich.

Zuletzt aktualisiert am 26.11.2015 von SweetHome GmbH.

Zurück