Aufgeld (Agio)

Der Begriff Agio stammt aus dem Italienischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt Aufzahlung oder auch Aufgeld, und stellt das Gegenteil vom Disagio dar. Man versteht unter dem Begriff Agio den Aufschlag auf den Nennwert. In der Regel wird dieser Aufschlag in einer Prozentzahl angegeben – doch man findet auch Euro-Angaben. Im Bereich des Finanzwesens findet man Agios in den verschiedensten Bereichen. Beispielweise bei des Ausgabe von Wertpapieren, wo der Agio meist als Ausgabenaufschlag bezeichnet wird. Der Ausgabenpreis der jeweiligen Wertpapiere setzt sich also aus dem Nennwert und aus dem Agio zusammen. Aber auch bei der Aktienemission findet man das Agio. In diesem Bereich versteht man unter dem Agio die Kapitalrücklage der jeweiligen Aktiengesellschaft, welche einzustellen ist. Dadurch wird das Agio zum einem Teil des Eigenkapitals, welches bilanzierbar ist. Aber auch bei Darlehen findet man mitunter das Agio. Es handelt sich hierbei um einen Aufschlag auf den Darlehens-Nominalbetrag, der mit der Darlehenssumme ausgezahlt wird.

Zuletzt aktualisiert am 26.11.2015 von SweetHome GmbH.

Zurück