Erstellung Energieausweis

Im Grunde ist alles ganz einfach.
Unbekannt

Ein Energieausweis beim Verkauf ist Pflicht.

Der Energieausweis dokumentiert steckbriefartig den Energiezustand eines Gebäudes.

Beim Verkauf einer Wohnung oder eines Hauses muss der Eigentümer auf Nachfrage des Käufers einen Energieausweis vorlegen, der den energetischen Zustand des Gebäudes aufzeigt. Die Vorlagepflicht gilt seit dem 1. Januar 2009 für Wohngebäude aller Altersklassen. Der Käufer soll die Möglichkeit haben, den Ausweis bei seiner Kaufentscheidung über den Abschluss eines Kaufvertrages zu berücksichtigen. Wenn der Gebäudeeigentümer den Energieausweis nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig bereitstellt, gilt dies gemäß Energiesparverordnung als Ordnungswidrigkeit. Der Kaufinteressent kann den Verstoß bei der zuständigen Behörde anzeigen und diese kann ein Bußgeld bis zu 15.000,- € verhängen.

Dieses Risiko sollten Sie vermeiden und im Vorfeld des Verkaufes einen Energieausweis erstellen lassen.

Es gibt zwei Arten des Energieausweises. Den Verbrauchs- und den Bedarfsausweis. Der Verbrauchsausweis legt lediglich die Verbrauchswerte der vergangenen Jahre zugrunde, welche stark vom individuellen Verhalten der Bewohner und Witterungsverhältnisse abhängt. Der Bedarfsausweis entsteht auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs des Gebäudes. Beide Arten sind nach Erstellung 10 Jahre gültig.

Bei der Erstellung des Energieausweises Ihrer Immobilie würden wir Sie gerne unterstützen.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie ein unverbindliches Angebot, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Wir sind für Sie da und beraten Sie jederzeit gern!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!